Home » Jetzt auf DVB-T2 HD umsteigen!
freenet TV

Jetzt auf DVB-T2 HD umsteigen!

JETZT WECHSELN und DVB-T2 HD schauen!

JETZT WECHSELN und DVB-T2 HD schauen!

Jetzt zu DVB-T2 HD wechseln

Wen betrifft die Umstellung von DVB-T auf DVB-T2?

Das Fernsehen gelangt über Satellit, Kabel oder Antenne ins heimische Wohnzimmer. In Deutschland nutzen rund 18 Prozent (ca. 4 Millionen Haushalte) das digitale Antennenfernsehen, das bisher über das DVB-T-Signal ausgesendet wurde. Dieser Übertragungsstandard wird ab dem 29. März 2017 jedoch nach und nach eingestellt und durch DVB-T2 HD ersetzt. Das bedeutet: Wer bis zum Stichtag kein neues DVB-T2 HD-Empfangsgerät hat, wird auf einen schwarzen Bildschirm schauen.

Bin ich selbst betroffen?

Der Umstieg auf DVB-T2 HD erfolgt nach und nach in immer mehr Regionen. Über den aktuellen Stand der Ausbaumaßnahmen können Sie sich auf dieser Seite informieren. Einen aktuellen Empfangscheck für Ihr Postleitzahlen-Gebiet können Sie auf dieser Seite durchführen.

Wer nicht weiß, ob er sein Fernsehen über Antenne empfängt, der kann folgenden Test durchführen: Schalten Sie auf ARD und rufen Sie die Teletext-Seite 199 auf. Die Seite zeigt Ihnen nach einer kurzen Prüfung an, ob Sie Antennenfernsehen empfangen oder nicht.

Was bringt DVB-T2 HD?

Bessere Bildqualität

Fernseher, Notebooks und Tablets verfügen mittlerweile über hochauflösende Bildschirme. DVB-T unterstützt jedoch kein HD. Das hat zur Folge, dass via DVB-T-Signal ausgestrahlte Filme und Sendungen auf den modernen Geräten oft verpixelt und unscharf erscheinen. Mit dem neuen DVB-T2 ändert sich das nun endlich! Nun sieht man Antennen-Fernsehen endlich in HD-Qualität – teilweise sogar in Full-HD-Auflösung mit 1080p!

Mehr Programme

Mit DVB-T2 HD empfangen Sie je nach Region bis zu 40 digitale TV-Programme - weitere sollen in Zukunft hinzukommen. Neben den unverschlüsselten und damit kostenfreien öffentlich-rechtlichen Sendern stehen zahlreiche Privatsender zur Auswahl, die ihr Programm verschlüsselt ausstrahlen und kostenpflichtig sind.

Jetzt zu DVB-T2 HD wechseln

Hier eine Übersicht über die verfügbaren Sender:
DVB T2 HD Programme

Mehr Regionen

In mehreren Ballungsräumen steht DVB-T2 HD bereits seit dem 31. Mai 2016 zur Verfügung. In diesen Gebieten wird das Sendesignal DVB-T zum 29. März 2017 abgeschaltet. D.h.: Wer bis dahin kein neues DVB-T2 HD Empfangsgerät hat, schaut auf einen schwarzen Bildschirm! Das Freenet.tv + Receiver Paket mit 4 Gratis-Monaten gibt es jetzt im Angebot!
Bis zum Ende des 1. Halbjahres 2019 werden weitere Regionen mit dem neuen Standard DVB-T2 HD ausgestattet, sodass auch in ländlichen Räumen Antennen-Fernsehen empfangen werden kann. In welchen Städten und Regionen bis 2019 HDTV über Antenne geschaut werden kann, sehen Sie in der folgenden Karte.

Jetzt zu DVB-T2 HD wechseln

DVB-T2 HD Regionen
Quelle: www.DVB-T2HD.de

Wann beginnt die Umstellung und wie lange dauert sie?

Die Umstellung auf DVB-T2 startet ab dem 29. März 2017 zunächst in 16 Ballungsräumen. Der Ausbau erfolgt dann schrittweise auch in anderen Regionen und wird voraussichtlich im Jahr 2019 abgeschlossen sein. Dann soll DVB-T2 HD nahezu flächendeckend in Deutschland zur Verfügung stehen. Sobald in einer Region DVB-T2 zur Verfügung steht, wird dort der DVB-T Empfang abgeschaltet. In Regionen ohne DVB-T2 bleibt die Übertragung via DVB-T weiterhin bestehen.

Jetzt zu DVB-T2 HD wechseln

Welche Antenne benötige ich für DVB-T2 HD?

Welche Antenne Sie am besten verwenden, hängt von der Stärke des DVB-T2 HD-Signals in Ihrem Empfangsgebiet ab. Mit Hilfe des Empfangschecks von Freenet.tv können Sie erfahren, ob in Ihrer Region DVB-T2 HD bereits zur Verfügung steht und welche Antenne (Dach-, Außen- oder Zimmerantenne) sich am besten eignet: https://www.freenet.tv/empfangscheck

Sie können Ihre bisherige Antenne verwenden oder sich eine neue DVB-T Antenne mit integriertem 4G/LTE-Filter kaufen. Dieser sorgt für einen besseren Signalempfang und schützt vor Übertragungsstörungen.

Welche Empfangsgeräte benötige ich für DVB-T2 HD?

Da DVB-T2 HD auf einem neuen Übertragungsverfahren basiert, benötigen Sie im Zuge der Umstellung ein neues Empfangsgerät. Alte DVB-T-Empfangsgeräte können nicht mehr verwendet werden.

Zur Auswahl stehen Beistellgeräte (Top-Set-Box, Receiver), die Sie einfach an Ihren alten Fernseher anschließen, sowie Fernseher mit bereits integriertem DVB-T2-Empfangsteil (auch DVB-T2 HD Tuner genannt).

Geeignete Geräte, die diesen neuen Standard unterstützen, sind mit dem offiziellen grünen DVB-T2 HD/Freenet-TV-Logo gekennzeichnet. Auf der Webseite der Deutschen TV-Plattform finden Interessierte eine laufend aktualisierte Liste aller DVB-T2-tauglichen Geräte: http://www.tv-plattform.de/de/dvb-t2-hd-geraeteliste

DVB T2 HD Empfangsgeräte

Achtung! Speziell in Deutschland wird der Codec H.265/HEVC für die Kodierung von Bildern genutzt. Das hat zur Folge, dass nur für den deutschen Markt hergestellte Empfangsgeräte verwendet werden können. Im Ausland gekaufte Empfangsgeräte sind wegen der speziellen HEVC-Übertragung hierzulande ungeeignet.

Freenet.tv CI+ Modul zur Dekodierung der verschlüsselten Privatsender

Das Empfangsgerät Ihrer Wahl erlaubt Ihnen den Zugriff auf alle öffentlich-rechtlichen Sender, die Sie unverschlüsselt und kostenfrei sehen können. Um auch die privaten Sender schauen zu können, benötigen Sie weiterhin ein Freenet.tv CI+ Modul, das die Programme der Privatsender entschlüsselt.

Freenet.tv CI Plus Modul

Ihre Optionen für Antennenfernsehen via DVB-T2 HD

Für das Fernsehen zuhause:

  • alten Fernseher mit Full-HD-Auflösung behalten und neues Empfangsgerät (Receiver, Top-Set-Box) kaufen ODER
  • neuen Fernseher mit Full-HD-Auflösung und DVB-T2 HD-Logo kaufen
  • Freenet.tv CI-Plus-Modul kaufen
  • DVB-T Antenne behalten ODER DVB-T/DVB-T2-HD Antenne mit integriertem 4G/LTE-Filter kaufen
  • HDMI-Kabel

Mobil fernsehen: HDTV für Notebook und Co.

  • Laptop, Notebook, Tablet oder Smartphone mit Full-HD-Auflösung und WLAN-Anschluss behalten ODER neu kaufen
  • USB-DVB-T2-Empfänger ODER HDMI-Stick kaufen

Jetzt zu DVB-T2 HD wechseln

Kann ich meinen Videorekorder an einen DVB-T2-HD Receiver anschließen?

Ihren Videorecorder können Sie an den neuen DVB-T2-Receiver anschließen. Um gleichzeitig verschiedene Programme sehen und aufzeichnen zu können, braucht es einen Twin-Receiver bzw. zwei separate DVB-T2 HD-Receiver.

Was kostet DVB T2 HD?

Einmalige Kosten entstehen mit der Anschaffung des DVB-T2 HD Empfangsgerätes und des Freenet.tv CI+ Moduls zur Entschlüsselung der Privatsender, welches einmalig 79,99 Euro kostet.
Darüber hinaus zahlen diejenigen ein regelmäßiges Entgelt, die die verschlüsselt ausgestrahlten Programme der Privatsender sehen wollen. Vom 29. März 2017 bis zum 31. Juli 2017 können die Privatsender noch kostenfrei geschaut werden. Danach wird für das Freenet-TV-Abo 5,75 Euro pro Monat bzw. 69 Euro pro Jahr berechnet. Zum Start von DVB-T2 HD bietet Freenet.tv günstige Konditionen mit und ohne Receiver. Informieren Sie sich hier über die DVB T2 HD Anmeldung.

Warum wird von DVB-T auf DVB-T2 HD umgestellt?

Eine Umstellung auf DVB-T2 erfüllt zum einen den Wunsch vieler Zuschauer, Fernsehsendungen in HD-Qualität schauen zu können, was über das DVB-T-Signal nicht möglich ist.
Zum anderen legt die Weiterentwicklung der Übertragungstechnik einen Umstieg auf DVB-T2 HD nahe. So beansprucht DVB-T2 HD dank dem HEVC-Codec weniger Frequenzbereiche.

Jetzt zu DVB-T2 HD wechseln

DVB-T2 HD, Überallfernsehen, terrestrisches Fernsehen – was ist das?

Terrestrisches Fernsehen ist eine andere Bezeichnung für das Antennenfernsehen. Hierbei werden die Bild- und Tonsignale der Fernsehsender als modulierte elektromagnetische Wellen an die Außen- bzw. Zimmerantenne der Fernsehzuschauer übertragen.
Seit 2002 gibt es das digitale Antennenfernsehen via DVB-T. Es wird gern als Überall-Fernsehen bezeichnet, da die digitalen Sender auch unterwegs – und damit überall – empfangen werden können. Mittlerweile ist dieser Standard technisch überholt, weswegen man im Jahr 2016 mit der schrittweisen Umstellung auf DVB-T2 HD begonnen hat.

Antenne, Kabel, Satellit oder Internet – was ist für mich das Richtige?

Den ersten Tests zufolge bietet das digitale Antennenfernsehen via DVB-T2 HD eine bessere Bildqualität im Vergleich zu Kabel, Satellit oder Internet. Die Bilder sind für HD-Auflösungen optimiert und deutlich schärfer, als man es vom vorhergehenden Standard DVB-T gewohnt war. Über Kabel, Satellit oder im Internet empfängt man dafür bisher mehr Fernsehprogramme.

Jetzt zu DVB-T2 HD wechseln

Bewertung der Informationen:
1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (5 votes, average: 3,40 out of 5)
Loading...

Cookies erleichtern die Bereitstellung dieser Webseite. Mit der Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich mit dem Einsatz von Cookies einverstanden. Mehr Infos / Impressum

The cookie settings on this website are set to "allow cookies" to give you the best browsing experience possible. If you continue to use this website without changing your cookie settings or you click "Accept" below then you are consenting to this.

Close