Rat & Tat
Home » Rat & Tat » TV-Sticks – technische Neuigkeiten auf der IFA 2013
freenet TV

TV-Sticks – technische Neuigkeiten auf der IFA 2013

Mittlerweile gehören TV-Sticks oder auch DVB-T-Sticks, wie sie oftmals genannt werden, zum Alltag. Sie sind einfach und komfortabel zu handhaben, sie sorgen für den Empfang des DVB-T Fernsehsignals und werden mittels einer USB-Schnittstelle an ein Notebook und an jeden PC angeschlossen. Die Installation ist rasch und einfach, nachdem der TV-Stick am USB-Anschluss angesteckt ist, erfolgt per Klick die Installation der TV-Software und der Treiber. Bereits nach wenigen Minuten steht dem mobilen TV-Empfang nichts im Weg. Mittlerweile gehören TV-Sticks fast schon zur Standardausstattung technikaffiner User und so bietet die diesjährige IFA wieder zahlreiche interessante Neuigkeiten. Auf drei davon wird im Anschluss ein kurzer Blick geworfen.

EyeTV Mobile für den Lightning Connector

Das EyeTV Mobile für den Lightning Connector von Elgato liefert das TV-Signal auf jedes Smartphone oder Tablet. Der Hersteller präsentiert auf der IFA 2013 einige neue Netzwerk-Tuner und TV-Sticks,so auch das EyeTV Mobile für den Lightning Connector. Es wird mit dem iPhone 5, dem iPad 4 oder einem iPad Mini verbunden und empfängt das TV-Signal mittels einer Miniteleskop- oder Stabantenne. Besitzern von Tablets und Smartphones mit dem Betriebssystem Android bietet Elgato mit EyeTV Micro ebenfalls einen passenden TVStick an. Den problemlosen Satellitenempfang auf Mobilgeräten mit iOS-, Android- oder Kindle-Betriebssystem ermöglichen die Produkte Eye-TV Netstream Sat und die Sat-IP-App für den gleichnamigen Standard von SES Astra.

TV-Stick TerraTec - Cinergy Hybrid T USB XS

So groß wie ein Schweizer-Messer oder ein einfacher USB-Speicherstick ist eine neue Hybrid TV-Lösung. Die Cinergy Hybrid T USB XS sorgt für digitalen und analogen Fernsehempfang. Der kompakte TV-Tuner wird über eine USB 2.0-Schnittstelle angeschlossen und man kann alle im jeweiligen Sendebereich zur Verfügung stehenden TV-Sender anschauen. Am PC zu Hause empfängt man über die Hausantenne oder den Kabelanschluss, unterwegs über den Tuner im Notebook, die im Lieferumfang enthaltene DVB-T Kompaktantenne sorgt für den Empfang.
Man kann die Cinergy Hybrid T USB XS auch ganz leicht als digitalen Videorekorder mit MPEG2-Unterstützung nutzen. Die jeweiligen Aufnahmen können problemlos mit der enthaltenen Software auf CD oder DVD gebrannt und werden. Der TV-Stick verfügt über TimeShifting-Funktion, Eingänge für analoge Video- und Audiosignale sowie Multisendervorschau.

IconBit HDMI-Stick

Ein überaus interessantes Produkt ist der neue Mini PC-Stick von IconBit, er macht aus einem Monitor und Fernseher einen Android-Rechner. Der 40 Gramm schwere Android-basierte HDMI-Stick „IconBIT Toucan Stick G2 mk2“ wird über den HDMI-Anschluss des Fernsehers verbunden und stellt ein Android 4.2 Betriebssystem zur Verfügung. Strom bezieht der G2 mk2 über einen MicroUSB-Anschluss, der sowohl über den Fernseher als auch über einen im Lieferumfang enthaltenen USB Ladeadapter versorgt werden kann. Die entsprechende Verbindung zum Internet und dem heimischen Netzwerk baut der Toucan Stick über das integrierte Wireless-N Modul auf.

Ebenfalls interessant

Antenne Wiki – FAQ

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Cookies erleichtern die Bereitstellung dieser Webseite. Mit der Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich mit dem Einsatz von Cookies einverstanden. Mehr Infos / Impressum

The cookie settings on this website are set to "allow cookies" to give you the best browsing experience possible. If you continue to use this website without changing your cookie settings or you click "Accept" below then you are consenting to this.

Close